Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik erst an.

Vita

Im Alter von sieben Jahren sang ich bereits im Kinderchor und hatte schon meine ersten Auftritte auf der Bühne. Die erste Fernsehproduktion hatte ich als 12-jährige mit dem international bekannten Musical- und Opernstar Julia Migenes.

Später wurde ich Mitglied der Capella Palatina Heidelberg, der Scola Cantorum Reichenau und im Musical- und Pop-Ensemble The Fine Artists.

Meine Gesangs- und Stimmausbildung absolvierte ich bei Monika Lenz und Jürgen Ferber. Parallel zum frühen Gitarren- und Klavierunterricht begann ich mit meiner Tanzausbildung in Folklore und Jazz Dance, später auch in Modern Dance, Ballett und Hip-Hop. Beim TSC Grün-Gold Heidelberg tanzte ich auch Turnier in Standard und Lateinamerikanischen Tänzen. Als Übungsleiterin und Wertungsrichterin für Jazz und Modern Dance beim TSC Couronne Heidelberg, bildete ich mich auch auf diversen Workshops weiter. Unter anderem bei Andreas Lauck, Robert Earl Wilson, Marvin A. Smith, Eric Trottier und Sabine Gossé. Stationen waren dabei das Nationaltheater Mannheim, die New York City Dance School in Stuttgart, das DASH und das Heidelberger Tanzstudio Jump. Heute trainiere ich bei der Tänzerin und Choreographin Sabrina Stein.

Grosse Erfahrungen sammelte ich bei meinen zahlreichen Auftritten als Solistin auf Hochzeiten, Geburtstagen, Bällen, Empfängen und Modeschauen. Verschiedene Gospelkonzerte der Ev. Kantorei Schwetzingen und der Rainbow-Singers Wiesloch, konnte ich durch meine Solo-Auftritte unterstützen. Aber nicht nur das: Auch Studioerfahrung kann ich durch mehrerer CD- und Fernsehproduktionen vorweisen.

Seit 1999 spiele ich in der Laienschauspielgruppe der „Perkeo-Gesellschaft“ mit.

Als Ensemblemitglied war ich bei dem Musical „Wild Sensation“ und im Sommer 2003 im Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ zu sehen. Im Jahr 2004 erfüllte ich mir mit meinem ersten eigenen Konzert „Moments“ im Walldorfer „Café Art“ einen lang gehegten Traum. Und 2007 erschien mein CD „Favourites“.

Als Mitglied des Ensembles zur „Rocky Horror Show" des Stadttheaters Heidelberg stellte ich von 2005 bis Sommer 2007 meine Gesangs- und Tanzkünste unter Beweis.

Über das Stadttheater Heidelberg hatte ich Ende 2006 den ersten Auftritt als "Liselotte von der Pfalz" im Kurpfälzischen Museum in Heidelberg. Diesem sind mittlerweile weitere gefolgt, unter anderem auch auf dem Heidelberger Schloss.

In den Jahren 2008 und 2009 habe ich zusammen mit meinen Kollegen Jürgen Ferber und Michael Dahlecke im Rahmen der "Französischen Woche" in Heidelberg zwei Konzerte gegeben.

Im Jahr 2010 habe ich bei einer „Bootleg Show“ des gemeinsamen Tanzensembles der Theater aus Heidelberg und Freiburg mitgetanzt und mitgespielt.
Im aktuellen Jahr 2011 hatte ich zwei erfolgreiche Gastauftritte:
Bei der Band „Balsamico“ von Dr. Peter Saueressig, und bei der "T-Band".
Außerdem war ich vom Heidelberger Theater bei den Schlossfestspielen im Rahmen von zwei Liederabenden als "Liselotte von der Pfalz" engagiert.
Beim Projektchor der Seelsorgeeinheit Mannheim-Südost zur
"Jerusalem Passion", deren deutsche Uraufführung während des Katholikentages 2012 in Mannheim stattfand, war ich als Solokünstlerin mit dabei.
2013 war ich als Solistin beim Konzert "Sunny" des Musicalchor Hilsbach-Weiler unter der Leitung von Matthias Hartmann engagiert.